News‎ > ‎

Osterlehrgang 2016

veröffentlicht um 17.01.2016, 13:16 von Winfried Schöch   [ aktualisiert: 10.02.2016, 11:39 ]
Wer hat schon immer davon geträumt, selbst ein Flugzeug zu fliegen? Bei uns kannst Du deinem Traum Flügel verleihen!

Wir, der Aero Club von Lübeck, bieten vom 05.04.2016 bis zum 08.04.2016 (Dienstag-Freitag) einen Osterlehrgang für alle Fluginteressierten an. Während des Lehrgangs hat jeder die Möglichkeit, das Segelfliegen im Verein einmal kennenzulernen. Da das Segelfliegen auf dem Flugplatz in Lübeck zu diesem Zeitpunkt für uns leider nicht sicher möglich ist, findet der Osterlehrgang am Flugplatz in Wahlstedt statt. Dort gibt es Camping- und Übernachtungsmöglichkeiten.
Neben dem Fliegen seid Ihr während der 4 Tage bei uns gut versorgt, denn unsere Mitglieder bereiten für euch ein kräftiges Frühstück, Mittagessen und Abendbrot vor. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei schönem Wetter den Grill zu benutzen.

Der Osterlehrgang kostet euch 150 Euro und beinhaltet die Verpflegung, Übernachtung im Zelt oder im Clubheim sowie die 15 Starts in einem unserer Schulflugzeuge mit einem Fluglehrer. Während des Lehrgangs stehen euch jederzeit erfahrene Piloten zur Seite, die eure Fragen beantworten.

Wenn du noch unsicher bist und Fragen hast, melde dich einfach per E-Mail bei Lennart oder Nadine oder ruf uns an (Whatsapp vorhanden): 
lennart.voutta@web.de - 0157 / 77 18 06 70 
nadine.sevegnani@googlemail.com - 0175 / 17 44 243 

Wenn du entschlossen bist, dabei sein zu wollen, fülle bitte das Anmeldeformular aus (das du auch noch einmal ganz unten findest) und sende es per E-Mail (eingescannt) oder per Post an uns:
Aero Club von Lübeck e.V. 
Postfach 1946 
23507 Lübeck 

Außerdem veranstalten wir am 09.03. ab 19:00 Uhr einen Infoabend, an dem du zu uns nach Lübeck ins Clubheim kommen kannst. Eltern und Freunde können mitgebracht werden.

 

   

Wie sieht ein Flugtag aus? 

Ein typischer Flugtag beginnt morgens um 9:00 Uhr mit dem sogenannten Briefing. Dabei werden die Wetteraussichten besprochen und jeder bekommt einen Dienst zugewiesen. Am Flugplatz muss jeder einen Dienst erledigen, denn damit einer in die Luft kommt, benötigt man viele verschiedene Helfer, die den ganzen Tag anwesend sind und mithelfen. Am Anfang werdet ihr bei euren Diensten von erfahrenen Mitgliedern begleitet und eingewiesen. Natürlich wechselt man sich im Laufe des Tages mit den Diensten ab und es bleibt auch noch genügend freie Zeit.
Nach dem ersten Briefing beginnt das Ausräumen der Flugzeuge aus der Halle und euch wird erst mal die Wirkungsweise der verschiedenen Ruder und der Bremsklappen erklärt, sowie die verschiedenen Instrumente im Cockpit erläutert. Nun werden die Flugzeuge zur Startbahn geschoben und der erste Flugschüler nimmt gemeinsam mit seinem Fluglehrer im Flugzeug Platz.
Der normale Übungsflug dauert übrigens meistens nicht länger als 6 Minuten und wird auch „Platzrunde“ genannt, da ihr einmal um den Flugplatz fliegt und Geradeausflug sowie Kurvenflug und die Landung übt. Bei guter Wetterlage (Thermik) sind natürlich auch Flüge von längerer Dauer möglich.
Der Tag endet mit Einsetzen des Sonnenuntergangs und klingt bei geeignetem Wetter normalerweise mit einem gemütlichen Abend am Grill auf der Terrasse oder am Lagerfeuer aus. Meistens hat man sich viel zu erzählen und Erfahrungen werden ausgetauscht.

Wenn ihr Spaß am Segelfliegen gefunden habt und euch vorstellen könnt, am Wochenende weiterhin in unserem Verein Zeit zu verbingen, habt ihr die Möglichkeit, den Lehrgang zu verlängern und am Wochenende direkt als Flugschüler einzusteigen. Wenn ihr noch etwas „Bedenkzeit“ braucht, ist aber auch das kein Problem – man kann jederzeit Mitglied in unserem Verein werden und die Ausbildung zum Segelflieger beginnen.

Gerne kannst du uns auch vor dem Osterlehrgang am Flugplatz in Lübeck während der Winterarbeit besuchen kommen und dir einen Eindruck verschaffen. Zusätzlich findet im März noch der oben genannte Informationsabend statt.
Die Buslinie 6 bringt dich direkt zu uns (Haltestelle Flughafen oder Haltestelle Schanzenbergweg). Von beiden Haltestellen sind es noch ein paar Gehminuten bis zum Eingang des Segelfluggeländes. Mit dem Zug fährt man bis zum Haltepunkt „Lübeck Flughafen“. Am besten rufst du vorher einmal an, damit auch garantiert jemand vor Ort ist:
(0451) 5 43 43 (Clubheim Lübeck, zur Zeit in der Woche sehr selten erreichbar)

 
   


Ċ
Winfried Schöch,
18.01.2016, 12:37
Comments