Woche 8: eine tolle zweite Wochenhälfte

veröffentlicht um 27.05.2014, 01:45 von Florian Mösch   [ aktualisiert: 27.05.2014, 02:11 ]

Entschuldigt, dass auch dieser Wochenbericht wieder etwas verspätet kommt. Ihr habt sicher von den Irrungen und Wirrungen rund um die Flughafeninsolvenz in Lübeck gehört - das Thema betrifft und beschäftigt uns natürlich auch...

Fliegerisch gibt es nur für die zweite Wochenhälfte zu berichten: Montag bis Mittwoch fanden in der achten Wertungswoche gar keine Flüge statt. Am Donnerstag dann immerhin einer: von Grube aus eröffneten Piet-Ansgar und Thilo die Wertungstabelle. Beide konnten in den Folgetagen aber noch mehr herausholen.

Die weitesten Flüge gab es am Freitag; mit jeweils über 300 Punkten flogen Ullrich, Piet-Ansgar und Florian die ersten drei Plätze nach Wahlstedt, Grube und Grambek. Piet-Ansgar und Florian sicherten sich damit auch die ersten Plätze in der Jugendwertung, auf dem dritten Platz landete Axel (auch aus Grambek). Geflogen wurde am Freitag nur im Süden: über Schleswig-Holstein selbst war nicht viel zu holen, so zog es alle Piloten in Richtung Elbe - und meistens mit dem Außenborder zurück nach Hause. Nur die Grambeker schafften es ohne Fuel-to-Noise-Conversion zurück auf den eigenen Flugplatz.

Die meisten Flüge gab es dann zwar am Samstag, die Strecken vom Freitag konnten aber nicht mehr erreicht werden. Nur Stefan und Jan-Hinnerk Scheel konnten sich mit dem Nimbus in der Seniorenwertung noch nennenswert "vordrängeln" und Thilo konnte sich seinen Platz in der Jugendwertung sichern.

Wiederum nur ein einziger gemeldeter Flug kam am Sonntag dann zum Abschluss aus Schleswig - der hievte Guenther aber mit gut 220 Kilometern immerhin noch knapp in die obere Tabellenhälfte.

In der Juniorenwertung teilen sich weiterhin die Piloten aus Grube und Grambek die Tabellenspitze. Beide Clubs gewinnen weitere 15 Punkte in der Wochenwertung, die Tabellenspitze bleibt damit unverändert (Grambek vor Grube und Aukrug). Neu in der Tabelle der Junioren landet Nina aus Pinneberg. Herzlich Willkommen in der Landesliga!

Ebenfalls unverändert steht in der Seniorenvereinswertung Lübeck weiter vor Grambek und Segeberg. Und das obwohl Grambek und Segeberg mit jeweils 34 Punkten den Lübeckern, die diese Woche nur 22 Punkte erreichten, etwas von Ihrem Vorsprung nehmen konnten. Der beträgt aber zu Zeit noch relativ komfortable 21 Punkte. Zwischen Grambek und Segeberg liegen in der Vereinswertung nur drei Punkte - hier ist noch nichts gewonnen! Etwas deutlicher ist der Vorsprung in der Einzelwertung: Ullrich konnte seinen Vorsprung noch etwas ausbauen, Thilo und Andreas konnten an Hans-Werner knapp vorbeiziehen. Die drei Verfolger liegen allerdings auch jeweils nur 3 Punkte auseinander.

Die Wertung für die Woche 9 stellt Nadine heute zusammen; ich bin sicher, dass sich da in der Tabellenspitze noch einiges tun wird...

Ċ
Florian Mösch,
27.05.2014, 01:45
Comments