Woche 6: Phantastischer Start in den Mai

veröffentlicht um 08.05.2014, 08:35 von Florian Mösch   [ aktualisiert: 08.05.2014, 14:23 ]

Rapsblüte in Ostholstein

Der neu lackierte Discus aus Wahlstedt über Neumünster(Fotos: C. Sónyi)

Pila in Polen, 450 km von Wahlstedt...

...nach der Wende ein Blick zurück nach Polen.

Ankunft kurz vor Sunset wieder in Wahlstedt. (Fotos: C. Schwarz)

Am Montag konnten eine Reihe von Piloten an die die tollen Strecken vom Wochenende noch anknüpfen. Die 500 Kilometer konnte Thilo zwar nicht wiederholen. Wie Ulrich und Hans-Werner hat er aber gut über 400 Kilometer erflogen. Dienstag ging es genauso gut weiter. Thilo knackt nun doch noch einmal die 500 Kilometer - und er wird noch viel mehr schaffen. Noch mehr Punkte kann jetzt dank einer tollen Dreieckswertung trotz der kürzeren Strecke nur noch Wolfgang von Klix aus erfliegen. Mittwoch erfliegt Ulrich von Wahlstedt aus gut 480 Punkte. Seinen 100-Kilometer-Flug mit Lehrer Sebastian flog Richie von Wetserland aus nach Flensburg und zurück auf die Insel, herzlichen Glückwunsch!

Was für ein Wochenauftakt!

Am Donnerstag erreichten die weitesten Flüge "nur" noch 300 Kilometer. Dafür war der Luftraum über ganz Schleswig-Holstein recht gleichmäßig von fast allen Plätzen aus mit über zwanzig Flugmeldungen gut genutzt. Den schellsten Flug am Tag der Arbeit meldete Carsten aus Neumünster - das war wirklich harte Arbeit schreibt er. Wir danken für die Fotos von der Rapsblüte in Ostholstein.

Freitag war Pause. Für Samstag hat sich das Abwarten aber umso mehr gelohnt.

Fast 880 OLC-Punkte erreicht Wolfgang von Lübeck aus mit seinem angemeldeten 700er Dreieck von Lübeck aus. Da kann ihm keiner das Wasser reichen, auch nicht Thilo, der von Neustadt-Glewe aus knapp weiter aber etwas weniger dreieckig knapp weniger Punkte erflog. Nicht einmal mit einem Flug von über 900 Kilometern von Wahlstedt aus konnte Christoph aus das übertrumpfen - das reichte an diesem Hammertag nur für den dritten Platz. In Lübeck haben wir uns noch besonders über die tollen Streckenflüge von Georg (640 Kilometer bis an die polnische Grenze und nach Wolfsburg) und Winfried und Nadine (685 Kilometer, noch deutlich weiter nach Polen) gefreut. Bei all den schlechten Nachrichten rund um den Lübecker Flughafen können wir diese Erfolgsmeldungen natürlich gut gebrauchen. Insgesamt wurden alleine am Samstag 86 Flüge gemeldet, darunter auch zwei 50-Kilometer-Flüge: Henning schafft im zweiten Anlauf gleich gut 130 Kilometer und Jonas schafft diesen Ausbildungsabschnitt von Uetersen aus endlich um fünften Anlauf. Auch Euch beiden Nachwuchspiloten einen herzlichen Glückwunsch!

Sonntag war die Luft dann 'raus. Nur noch fünf vergleichsweise bescheidene Meldungen wurden hochgeladen, vier davon aus Thüringen.

Die Rangliste ergibt sich alleine aus den Wertungen am Samstag. Bei den Senioren liegt der Lübecker Wolfgang vor Thilo aus Grube und Oliver mit Christoph aus Wahlstedt. Thilo gewinnt die Jugendwertung vor den Grambekern Steffen und Stefan. Bemerkenswert ist noch der Platz zehn, auf dem landete Florian, der von Uetersen aus in der Ka6 einmal rund um Hamburg flog.

In der Mannschaftswertung landet Segeberg ganz  knapp vor Lübeck, auf dem dritten Platz landen die Piloten aus Grube. Bei den Junioren  landet Grambek wieder vor Grube. In dieser Woche und damit auch in der Gesamtwertung kann Aukrug den Jugendlichen aus Uetersen den dritten Platz abringen. Sonst ändert sich an der Gesamtwertung für die Vereine nichts.

Bei den Einzelwertungen bleibt nach sechs Wochen Ulrich aus Segeberg an der Tabellenspitze und Hans-Werner aus Lübeck auf dem zweiten Platz. Aun der dritten Position löst Thilo Scheffler aus Grube Andreas aus Lübeck ab. Bei den Junioren behält Thilo den ersten Platz, es folgen Stefan und Steffen aus Grambek, die Florian aus Uetersen knapp vom Treppchen stoßen. Der ehemals dritte Axel aus Grambek fällt ganze zwölf Plätze zurück.

Ċ
Florian Mösch,
09.05.2014, 11:46
Comments