Woche 5: Rapsblüte und Aprilwetter

veröffentlicht um 07.05.2014, 14:42 von Florian Mösch   [ aktualisiert: 07.05.2014, 15:23 ]



Rapsblüten und Wolkenstraßen zwischen Grambek und der Müritz

Mit reichlich Verspätung hier nun endlich ein Rückblick auf die letzte Aprilwoche - wie Ihr sicher mitbekommen habt, gibt es am Flughafen Lübeck gerade einige Turbulenzen, die von der Landesliga abgelenkt haben. Entschuldigt die verzögerte Auswertung...

Zumindest wurde in der fünften Ligawoche trotz der Schwierigkeiten am Blankensee trotzdem auch von dort aus fleißig geflogen.

Am Montag ging der Tagessieg mit gut 160 km Strecke an Axel, neben Piloten aus Grambek waren noch Lübecker in der Luft. Der Rest des Landes war nicht in der Luft. Am Dientag waren dann nur noch die Grambeker Piloten am Start. Geflogen wurden nur noch bescheidene 50-60 Kilometer.

Mittwoch und Donnerstag hielt das Aprilwetter die Piloten im Norden von Streckenflugambitionen effektiv ab. Erst am Freitag wurde wieder gestartet. Von Lübeck aus konnten Nadine und Ecki die Wochenbestleistung zunächst auf gut 280 Kilometern steigern. Zu den Lübecker und Grambeker Piloten gesellt sich zum ersten mal in dieser Woche Ulrich aus Wahlstedt. Die südlicher gelegenen Clubs waren aber weiter im Vorteil.

Auch am Samstag waren die Clubs im Süden weiter bevorzugt. Geflogen wurde überhaupt nur südlich des Nord-Ostsee-Kanals. Insgesamt wurden immerhin 15 Flüge gemeldet, mit 240 Kilometern konnte Stefan als Tagesbester von Grambek aus die Vortagsmarke nicht ganz einholen. Jörg, ebenfalls aus Grambek gestartet hat uns ein paar schöne Bilder von der Rapsblüte und der Wolkenbasis auf dem Weg nach Pritzwalk (oder vom Rückweg ?) geschickt: "An der schönen Müritz sah es besser aus als es ging". 

Der Wochensieg wurde erst am Sonntag von Thilo von Neustadt-Glewe aus geflogen. Von seinem Heimatplatz Grube aus wurde aber weiter gar nicht gestartet: ein paar Starts machten noch die Grambeker, Jörg konnte seinen Flug vom Vortag noch einmal ein Stückchen weiter über die Müritz verlängern. Neben einem Start von Neumünster aus (Gerwin) wurde am Sonntag nur noch von Lübeck aus gestartet. Unter anderem machte dort Henning seinen ersten noch knapp erfolglosen Versuch zum 50-Kilometer-Flug. Die Erfolgsmeldung folgt dann mit dem nächsten Wochenbericht...

Nach dem ersten Platz, den Thilo bei den Senioren und in der Juniorenwertung einnimmt, folgen bei den Senioren die Grambeker Jörg und Axel auf Platz 2 und 3. Axel nimmt damit den zweiten Platz in der Jugendgruppe ein, Platz drei erreichte da Steffen (ebenfalls aus Grambek). In den Mannschaftswertungen konnte sich Grambek bei den Senioren wie bei den Junioren auf Platz eins vor Grube setzen. Dem dritten Rang nimmt bei den Senioren Lübeck ein, bei den Jugendlichen haben die Piloten aus Uetersen diesen Platz eingenommen. In der Gesamtwertung bleibt Lübeck noch deutlich vor Grambek und Segeberg platziert, in der Jugendgesamtwertung kann sich Grambek an der Spitze behaupten, es folgen die Piloten aus Grube und Condor.

Ċ
Florian Mösch,
08.05.2014, 08:38
Comments