Landesliga 2012‎ > ‎

Woche 7 (7.5.-13.5.): Alle wieder zu Hause?

veröffentlicht um 22.06.2012, 02:34 von Florian Mösch   [ aktualisiert 23.06.2012, 23:03 von Winfried Schöch ]
Montag morgen 9 Uhr im Vereinsheim - ca. zehn begeisterte Piloten haben sich schon vor Wochen extra Urlaub genommen, um im Streckenflugmonat Mai unter der Woche mal so richtig schön überland zu gehen. Aber wo bleibt das Wetter? Die gesamte Ausbeute von Montag bis Freitag ist ein Flug mit 84 Punkten im OLC! :-( Wir wünschen Euch bei Euren Fliegerlagern mehr Glück mit den äußeren Umständen!

Und dieser Wunsch scheint sich schon am Samstag teilweise zu erfüllen: Markus Lentin (Aukrug), derzeit im Fliegerlager im brandenburgischen Bronkow, fliegt mit Standard Cirrus 318 km („Viel Wind, Wind, Wind“). Daheim in Schleswig-Holstein traut sich nur Rouven Obelöer überland, 261 km mit der ASH 26E zwischen Schleswig und Lübeck („Schauriges Wetter“).

Am Sonntag geht plötzlich die Post ab - nicht ganz so wie am Ostersonntag in der Lüneburger Heide oder am letzten Traumwochenende über Schleswig-Holstein und Dänemark, aber es gibt zahlreiche Flüge im Bereich von 600 km!


breitgelaufenene Wolken über S.-H. / Foto: C. Sónyi
Ein graues Band, das sich von Dänemark im Laufe des Nachmittags über ganz Schleswig-Holstein schiebt, sorgt allerdings bei manchen Piloten für Probleme bei der Heimkehr: einige „parken“ eine Zeit lang und üben sich in Geduld, andere gleiten weit unter den breitgelaufenen Wolken bis zum Heimatflugplatz oder in den entfernten Sonnenschein, ein paar landen außen…

Wochensieger Ullrich Schwarz (Wahlstedt) fliegt mit seinem Nimbus 3 ein angemeldetes Dreieck über Helmstedt und Melle, 663 OLC- und 609 DMSt-km. Hendrik Geilsdorf (Neumünster) fliegt 602 km mit DG 400 und 88 km/h Schnittgeschwindigkeit, nur die eta war schneller - Platz 2. Jörg Arnold (Grambek) fliegt mit Mario Röhle im Duo auf Platz 3, 590 km bis zum Harzrand und dann nach Dessau. Auch der Norden kommt nicht zu kurz, wie vier Flüge aus Kropp zeigen. Martin Knops z.B. fliegt „schön aber anstrengend“ mit einer LS6 572 km rund um Hamburg, zwischenzeitlich hat er kaum noch ans nach Hause kommen geglaubt (Platz 4). Wolfgang Sutter (Pinneberg) fliegt ein angemeldetes 530-km-FAI-Dreieck über Schladen und Pritzwalk, Nico Iversen (Grambek) zeigt mit 445 km, was in einer LS 1-0 steckt. Ingo Bielenberg (Wahlstedt) fliegt ein 630-km-Dreieck über Salzgitter und Waren (Müritz). Am weitesten in den Süden, bis hinter Göttingen, fliegt Hans-Werner Große (Lübeck).

Die Jugendlichen fliegen immerhin 10 mal. Florian Voss (Grambeker Heide) dreht mit dem Discus eine 335 km große Runde über Perleberg und Schnuckenheide-Repke. Markus Lentin fliegt im Fläming (s.o.). Piet-Ansgar Scheffler kämpft sich von Grube aus bis an die Elbe vor (335 km) und sammelt mit einem Abstecher nach Schwerin noch Dreieckspunkte. Georg Serfling und Winfried Schöch (Lübeck) zeigen auf 280 km in den Osten, was in der ASK-21 steckt. Axel Looft (Grambek) fliegt die gleiche Route wie Vereinskamerad Florian Voss, landet aber kurz vor der Heimat nach 305 km außen, offenbar mit unschönen Begegnungen am Boden. Thilo Scheffler und Martin Walter (Grube) fliegen ähnliche Strecken wie Piet-Ansgar. Nachmittags landet Neelis Müller-Marienburg mit seinem Fluglehrer in Lübeck, zurück bis nach Grube haben die beiden es nicht mehr geschafft, aber für den 100km-PPL-C-Überlandflug reichte die Strecke aus. Wir freuen uns über wieder ein neues jugendliches Gesicht im OLC!
Fliegt weiter so schön ‒ vielleicht hält das Wetter ja morgen, was TopMeteo heute verspricht!

Nadine, Winfried und Florian

Lesergrüße: In dieser Woche hat die Redaktion der werten Leserschaft eine Reihe persönlicher Grüße zu übermitteln: Nico Iversen wünsch Maja alles Liebe zum Zehnjährigen, Ingo Bielenberg lässt schöne Grüße an Horst senden, Helmut Keuchel grüßt Hendrik, seine Entscheidung war „schon ok”, Hinrich Spielmann dankt Ingolf fürs Schleppen und Marc Duysen dankt „DJ” für eine kleine Lehrstunde, auch wenn sie einer der Gründe gewesen sei für seine Außenlandung.

Dauerhinweis: Wir freuen uns sehr, wenn unsere Berichte nicht nur gelesen, sondern auch kopiert, ausgedruckt, in den Clubheimen ausgehängt, weitergegeben oder bestenfalls von der Presse aufgegriffen und verbreitet werden! Bitte gebt aber gerne die Quelle an, und verweist nach Möglichkeit auf unsere WWW-Adresse www.acvl.de/landesliga. Wir müssen leider damit rechnen, auch in Zukunft in Einzelfällen nachträglich Flüge in die Wertung aufzunehmen oder ggfs. auch wieder zu entfernen. Solche notwendigen Aktualisierungen können wir natürlich nur auf unserer eigenen Seite vornehmen.
Comments