Landesliga 2012‎ > ‎

Woche 16 (9.-15. Juli): An der Spitze bleibt es eng

veröffentlicht um 18.07.2012, 02:13 von Florian Mösch   [ aktualisiert 18.07.2012, 02:13 von Winfried Schöch ]

Auch in der vergangenen Wertungswoche wurden relativ wenige Flüge gemeldet, das Wetter hat es nicht besonders gut gemeint mit den Schleswig-Holsteiner Piloten. Allzu große Sprünge konnten die Flieger da weder in der Luft noch in der Tabelle machen. Nur im dichten Mittelfeld der Einzelwertung gab es größere Verschiebungen. An den Tabellenspitzen der Vereinswertungen gibt es neue Spitzenreiter: nach der letzten Woche führt nun bei den Junioren knapp Condor vor Grambek, bei den Senioren der ACvL knapp vor den Wahlstedter und den Grambeker Piloten.

Unter der Woche gab es verhaltenen Flugbetrieb dank der Fliegerlager auf der Berliner Heide (Pinneberg) und Neustadt-Glewe (Leck und Flensburg). Selbst in Süddeutschland waren die Bedingungen nicht berauschend, bei der „Südwestdeutschen Segelflugmeisterschaft” konnten wie schon bei der Quali in Brandenburg nur drei Wertungstage geflogen werden, Axel Looft (Grambek) flog am vorletzten, wieder neutralisieren Wettbewerbstag vor lauter Verzweiflung schon von einem anderen Flugplatz aus.

Der Sonntag verschaffte endlich eine kleine Erholung von der langen Durststrecke: 15 der gerade einmal 24 Wertungsflüge insgesamt, darunter die Top-8, wurden am Sonntag eingereicht. Immerhin gab es endlich wieder Strecken über 200 km, Rainer Looft (Dithmarschen) und Björn Pauschardt (Aukrug) knackten sogar die 300-km-Marke. Kommentare wie „Viel Wind”, „Von der Nordsee zur Ostsee ist nur ein Katzensprung, wir fliegen die Strecke bei jeder Witterung...” und „Kleines Wetterfenster! Um HH herum wäre die falsche Entscheidung gewesen.” sowie die Barogramme lassen den Schluss zu, dass es wohl recht knifflig war. Wie schön, dass es so viele trotzdem versucht haben!

Statt über besonders weite Flüge freuen wir uns diese Woche besonders über fünf neue Piloten in der Landesliga-Wertung: Pamela Lohse aus Aukrug war in dieser Saison bisher vier mal leer ausgegangen, diese Woche hat ihr ein Flug über 182 Kilometer zum achten Platz gereicht. Aus Pinneberg landen diese Woche Howard E. Mills, Martin Kuntz und Bernd Prahl zum ersten Mal in der Tabelle. Howard und Bernd haben beide in der Saison schon lange Flüge (knapp 400 und knapp 300 Kilometer) gemeldet, sind aber bisher noch auf keinen Tabellenplatz geflogen. Diese Woche können sie mit ihren Flügen aus dem Fliegerlager in der Berliner Heide endlich punkten. Für Andreas Diebel sind aller guten Dinge drei: die zwei ersten Starts haben es nicht in die Tabelle geschafft, diese Woche genügten ihm 91 Kilometer für seine ersten vier Ligapunkte.

Zwei jugendliche Piloten haben es erstmals in die Wertungstabelle der Erwachsenen geschafft. Florian Ruckert aus Aukrug hat auf der Ka6 diese Saison bereits über 1000 Kilometer gemeldet! Für einen Tabellenplatz in der Seniorenwertung hat aber letztlich erst seine letzte von acht Meldungen mit 86 Kilometern gereicht. Er landet auf dem 15. Platz und sorgt damit gleichzeitig für die ersten Vereinspunkte von Uetersen bei den Senioren. Und seine ersten drei Punkte bei den „Großen” sicherte sich schließlich auch Johannes Loers mit seiner zweiten Flugmeldung aus St. Michaelisdonn.


Lübecker Duo Discus und ASG-29 am Ratzeburger See in der letzten Thermik am Sonntag Abend (Bild: N. Sevegnani)

Zu den Wertungen:

In der Jugend-Vereinswertung liegt Condor wie schon in den beiden Vorwochen knapp vor Grambek und kann sich mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 1 verbessern! Ansonsten gibt es keine Veränderungen in der Tabelle. Da diese Woche maximal 7 Punkte verteilt werden, tut sich auch in der Jugend-Einzelwertung nicht viel. Wochensieger Georg Serfling (Lübeck) schafft wieder knapp den Sprung in die Top-10. Die ersten sieben Plätze machen weiterhin Piloten von Condor und Grambek unter sich aus.

Eindrucksvoll zeigt Woche 16 bei den Senioren, dass das Reglement der Landesliga auch bei schwachem Wetter für Wettkampfspannung sorgt. Wie bei den Jugendlichen gab es auch in der Senioren-Vereinswertung einen Führungswechsel: mit der dritten guten Wertungswoche in Folge schafft Lübeck den Sprung an die Tabellenspitze und liegt nun elf Punkte vor Segeberg und 22 Punkte vor Grambek - beide haben in der 16. Wertungswoche leider nur einen Flug eingereicht. Wochensieger Aukrug macht zwei Plätze gut und teilt sich nun den siebten Rang mit den Dithmarschern. Neben dem engen Kampf im Spitzentrio zeichnet sich eine weitere interessante Auseinandersetzung um Platz fünf zwischen Kropp und Flensburg ab.

In der Senioren-Einzelwertung tut sich ab Platz 5 etwas: Hendrik Geilsdorf (Neumünster, Platz 5), Nadine Sevegnani (Lübeck) und Axel Looft (Grambek) reichen Jörg Arnold (Grambek, Platz 8) und Christoph Schwarz (Segeberg, Platz 9) weiter nach hinten durch, Jan Eric Jensen schafft es als zweiter Jugendlicher aus Grube in die Senioren-Top-10. Wie knapp das Mittelfeld zusammenliegt, zeigen einige besonders große Sprünge der erfolgreichen Piloten dieser Wertungswoche: Ulrich Henke (Kiel) klettert von 63 auf 41, Georg Serfling von 44 auf 27 und Björn Pauschardt gar von 44 auf 25. Die Landesliga bleibt also bis zur letzten Woche spannend!

Viel Spaß mit Woche 17 und allzeit gute Landung wünschen Euch

Nadine, Winfried und Florian

PS: natürlich findet Ihr den kompletten Bericht incl. Tabellen wieder im Anhang als PDF.

Comments