Landesliga 2012‎ > ‎

Woche 14 (25. Juni - 1. Juli) und Woche 15 (2. - 8. Juli): Wenige Flüge über Schleswig-Holstein, wenig mehr bei Wettbewerben und im Fliegerlager

veröffentlicht um 10.07.2012, 04:11 von Florian Mösch   [ aktualisiert 11.07.2012, 01:30 von Winfried Schöch ]
Die vergangenen zwei Wochen verbrachte (auch) die Landesliga-Redaktion in den Ferien, daher gibt es dieses Mal eine etwas knappere Doppelausgabe des Ligaberichts für die beiden vergangenen Wochen.

Geflogen wurde in den zwei Wochen nur mäßig viel: die 75 gemeldeten Wertungsflüge haben wir auch schon locker innerhalb einer Woche erreicht. Und die knapp über elf Tausend Kilometer, die jetzt in vierzehn Tagen geflogen wurden, haben wir zuletzt am 27. Mai innerhalb eines Tages (locker) geschlagen!

Starterfeld in Aue/Hattorf (Bild: C. Sónyi)

Das Wetter war gerade hier im Norden nicht besonders Segelflieger-freundlich: nicht einmal die Hälfte der Flüge startete in Schleswig-Holstein, die meisten Starts fanden bei Wettbewerben und Fliegerlagern außerhalb unseres Bundeslandes statt. Aber auch dort war die fliegerische Ausbeute leider weniger gut als erhofft. Immerhin drei Starts wurden von Axel Looft von den „Südwestdeutschen Segelflugmeisterschaften“ aus dem Taunus gemeldet, sechs von Aukruger und Neumünsteraner Piloten aus Aue bei Hattorf im Harz, sieben von den Lübecker Teilnehmern des „Offenen Märkischen Vergleichsfliegens“ in Brandenburg, ein wertbarer Flug auf der Weihe 50 aus Höpen und sechzehn aus Wittstock Berlinchen, dort hatten die Gruber Piloten ihr Fliegerlager aufgeschlagen.

Innerhalb von Schleswig Holstein meldete Grambek mit 14 Starts mit Abstand am meisten Flüge. Zumindest war das Segelflugwetter die vergangenen zwei Wochen fair zur arbeitenden Bevölkerung: am besten fliegbar war das Wochenende vom 30. Juni und 1. Juli. Wer es unter der Woche versucht hat - Dieter Immler tapfer fast jeden Tag - der wurde dafür nicht wirklich belohnt. Meist zog der Himmel schnell ganz zu. Bei dem Bedeckungsgrad konnte sich wohl Hans-Werner mit der ETA gerade noch so halten, so einige sind nur noch mit Motorhilfe nach Hause gekommen - und ohne solchen mussten einige auch wieder das Außenlanden üben. Für unseren inoffiziellen Fotowettbewerb „mein schönster Acker 2012” werden noch Einreichungen akzeptiert…

Team Lübeck wartet in Brandenburg auf besseres Wetter (Bild: N. Sevegnani)

Zu den Ergebnissen:

In der Junioren-Vereinswertung stand beide Wochen Condor vor Grambek - damit haben sich die Jugendlichen von Condor auf nur noch einen Punkt an Tabellenführer Grambek heran gearbeitet. Der Abstand zu den drittplatzierten Aukrugern ist mittlerweile beträchtlich. Sehr erfreulich waren die ersten fünf Punkte des LSV Kreis Pinneberg (Dennis Weingärtner, 165 km mit DG 1000) - willkommen in der Jugendwertung!

Die Junioren-Pilotenwertung ist in den Top-3 unverändert, Thilo Scheffler, Axel Looft und Piet-Ansgar Scheffler konnten alle punkten. Marc Duysen konnte sich durch Punkte in beiden Wertungswochen wieder in die Top-10 vorschieben.

In der Senioren-Vereinswertung gibt es wie bei den Junioren ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze: In Woche 14 räumten Grambek (39 Punkte) und Condor (35 Punkte) groß ab, auch Lübeck war mit 29 Punkten recht erfolgreich. Damit eroberte sich Grambek den zweiten Tabellenplatz zurück und näherte sich deutlich Tabellenführer Segeberg, die keinen einzigen Punkt erzielten. In Woche 15 lagen Flensburg (35 Punkte), Lübeck und Condor (beide 31 Punkte) deutlich vor Grambek (20) und Segeberg (15), so dass Lübeck nun wieder auf Platz zwei liegt. Die ersten drei Plätze trennen nur noch sechs Punkte!
Condor konnte sich mit 66 Punkten in zwei Wochen (!) um einen Platz auf Rang 4 verbessern, Dithmarschen um zwei Plätze auf Rang 7.

Bei den Senioren-Piloten liegt weiter Ullrich Schwarz (Segeberg) vorn, Alwin Kroh (Flensburg) auf Platz zwei hat nun aber nur noch 17 Punkte Rückstand - vor zwei Wochen waren es noch 33 Punkte. Junior Thilo Scheffler mischt kräftig die Senioren auf und kann sich zwei Plätze auf Rang drei verbessern. Jörg Arnold (Grambek) macht mit drei Plätzen den größten Sprung bei den Verfolgern und liegt jetzt auf Rang fünf hinter Hans-Werner Grosse (Lübeck) .

Alle Tabellen findet Ihr wie immer in der PDF-Datei.

Viel Spaß mit Woche 16 - wir hoffen noch auf besseres Wetter - und allzeit gute Landung wünschen Euch

Nadine, Winfried und Florian

Comments